Konzessionserneuerung Etzelwerk; Einigung bei den Verhandlungen erzielt!

06.02.2020 - (UD/i) Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur neuen Etzelwerk-Konzession ist erreicht: Die Konzessionsgeber und die SBB haben sich auf ein Gesamtpaket an Nutzungsrechten und Gegenleistungen geeinigt, das ins offizielle Konzessionsgesuch der SBB einfliessen wird. Wichtige Punkte darin sind der Erhalt des Willerzeller Viadukts und die Erhöhung der Vorzugsenergie für die Kantone und Bezirke. Als nächster Schritt müssen die erforderlichen Umweltmassnahmen definitiv geklärt werden. Gemäss heutiger Planung dürfte die SBB ihr Gesuch im kommenden Sommer einreichen und die öffentliche Auflage spätestens im Frühling 2021 stattfinden. Anschliessend werden die fünf Konzessionsgeber über die Konzessionserteilung entscheiden.
Seit mehr als sechs Jahren laufen die Gespräche zur neuen Konzession des Wasserkraftwerks Etzelwerk. In mehr als einem Dutzend Verhandlungsrunden wurden öffentliche Interessen und Anliegen aller Verhandlungspartner bewertet und gegeneinander abgewogen. Nun haben sich die Konzessionsgeber (Kantone Schwyz, Zürich, Zug sowie die Bezirke Einsiedeln und Höfe) und die SBB als Konzessionsnehmerin darauf geeinigt, welche öffentlichen Anliegen ins Konzessionsgesuch einfliessen sollen. Eine wichtige Voraussetzung, um das offizielle Konzessionsverfahren zu starten, ist damit erfüllt.
Mehr Infos:
www.sz.ch


Fischerei-Verein Einsiedeln
Webdesign & CMS by onelook